Jérôme Boateng liest Ulrich Hesse-Lichtenberger
Was von WM Endspielen in Erinnerung bleibt
 
Info:
Ulrich Hesse-Lichtenberger wurde 1966 in Dortmund geboren. Er arbeitete lange als freier Autor für Magazine im In- und Ausland; 2002 veröffentlichte er die erste umfassende Geschichte des deutschen Fußballs in englischer Sprache (Tor! The Story of German Football“, WSC Books), von der es inzwischen auch eine japanische Fassung gibt. Bis 2004 war er Chefredakteur der deutschen Ausgabe des offiziellen UEFA-Magazins zur Champions League, im folgenden Jahr erschien im Verlag Die Werkstatt sein Buch zur Geschichte der Europapokale („Flutlicht und Schatten“). Heute leitet Hesse-Lichtenberger die Redaktion einer Internet-Firma – deren Name auf eine seiner Geschichte in „Wie Österreich Weltmeister wurde“ zurückgeht.
 
Aus: Wie Österreich Weltmeister wurde. 111 unglaubliche Fußballgeschichten
ISBN: 978-3-89533-597-6
Verlag Die Werkstatt | 256 Seiten | 9,90 €
 
 
Zum Leser: